Bratensoße, vegan

Bratensoße, vegan

Zutat Mengen für 10 Personen
Zwiebeln 300 g
Knollensellerie 300 g
Karotten/Möhren 350 g
Lauch/Porree 300 g
Petersilie, frisch 30 g
Champignons, frisch, braun oder weiß 400 g
Rapsöl 40 ml
Salz 4 g
Pfeffer, schwarz oder weiß, gemahlen 2 g
Weizenmehl, Type 1050 32 g
Wasser 1 l
Gemüsebrühe, Pulver, glutenfrei 20 g
Traubensaft 1 l
Sojasauce, dunkel, glutenfrei 20 ml
Senf, mittelscharf 34 g
Lorbeerblätter, getrocknet 1.5 g
  1. Zwiebeln, Sellerieknolle und Karotten schälen, Lauch und Petersiele waschen, Champignons grob abreiben. Alles Gemüse einzeln grob würfeln.
  2. In einem großen Topf Öl erhitzen. Zunächst Karotten und Sellerie scharf anbraten, dann Champignons und Zwiebeln dazu geben.
  3. Temperatur herunterdrehen und Lauch, Petersilie sowie Salz hinzugeben und alles gut umrühren.
  4. Mit Pfeffer abschmecken. 
  5. Mehl dazugeben und alles goldbraun anbraten.
  6. Mit Gemüsebrühe und Traubensaft ablöschen und zum Kochen bringen.
  7. Mit Sojasoße und Senf abschmecken.
  8. Lorbeerblätter hinzugeben und abgedeckt auf kleinster Stufe ca. 40 – 50 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt.
  9. Lorbeerblätter entfernen und Soße pürieren.
  10. Soße abschmecken und nochmal aufkochen.
Zubereitungszeit für 10 Portionen: 1,5 Stunden inklusive Kochzeit  Zubehör: Herd, Topf, Pürierstab  Tipp: Diese Bratensoße passt gut zum Nussbraten und Knödel oder zu Spätzle. Wenn für Erwachsene gekocht wird, kann statt Traubensaft auch ein trockener Rotwein verwendet werden. Sellerieknolle, Karotten, Lauch und Petersiele sind manchmal als Suppengemüse im Paket erhältlich.

Hier können Sie gleich zum Planer übergehen!

Erkunden Sie auch weitere Rezepte

Süßkartoffel Pilz Quiche

Weiter lesen

Steinpilzsoße

Weiter lesen

Sojageschnetzeltes

Weiter lesen
X